Urlaub All inklusive – tolles Angebot?

  All inklusive – tolles Angebot oder plumper Trick?

Ist dies nun ein echtes Geschenk an die Touristen, kann ich da wirklich Geld durch sparen, hat der Reiseveranstalter wirklich vor, meine Reisekasse zu schonen?
Sicher hat das ganze etwas damit zu tun, was ich von dem Urlaub erwarte. Ein anspruchsloser Mensch, dem es zu umständlich ist, sein Zelt mit in die Karibik zu schleppen und dem der Alkohol als Nahrungsmittel dient, hat sicher echte Vorteile durch eine Pauschalreise mit AI.
Wer sich aber im wohlverdienten Urlaub in der Karibik verwöhnen lassen möchte, etwas vom Land sehen, auch gut Speisen zu den Genüssen des Lebens zählt, der spart sicher keinen Pfennig durch AI.
Natürlich entscheidet jeder selbst ob, und wie oft er die Hotelanlage verlässt um Land und Leute kennen zu lernen ,aber da fängt es schon an. Selbst wenn der Vorsatz sich frei zu bewegen noch da war, warum Geld ausgeben, die dritte Welt unterstützen, wo es doch in der Anlage fast alles gratis gibt? Das Bier schmeckt zwar nicht so gut wie versprochen, das Essen ist auch europäischer als erwartet, und selbst die karibische Freundlichkeit des Personals ist nicht ganz so, wie es berichtet wurde. Dafür bucht man dann im Hotel ein paar Ausflüge, bei denen man eben Land + Leute kennen lernt. Sie sind wohl teuerer als erwartet, aber sonst hat man ja AI.

Und da fängt es schon an, denn man hätte sicher sehr viel preiswertere und bessere Ausflüge von freien Veranstaltern bekommen. Natürlich auch freundlicheren Service, besseres Bier und vor allem gute exotische Speisen.
Und dies versteht man am besten, wenn man mal ein 2. Mal in solch ein Hotel kommt. Beim ersten Mal gab es noch kein AI und so ist es einfach die Unterschiede zu sehen, auch wird einem klar, was man alles versäumt und man die Urlaubskasse besser auf Mallorca verprasst hätte.

Wieso, fragen Sie? Also zuerst stellt man fest das 80% des Personals, das so freundlich, aufmerksam und professionell war, nicht mehr da ist. Jedes Hotel auf Welt verliert durch AI mehr als einen Stern, denn als erstes wird das Personal reduziert, um ca. 1/3 . Dies bedeutet nicht das der Rest der geschulten Beschäftigten bleibt, denn eine Lohnerhöhung wird es ganz sicher nicht geben, trotzdem die Arbeit nun viel mehr geworden ist. Aber in Wahrheit ist der Lohn mehr als halbiert, für die Leute im Service. Ohne AI, gab es nämlich Kassen, an den Bars, in den Restaurants, dem Strandgrill usw. jedenfalls nicht nur an der Rezeption. Somit hatten die Gäste auch Geld dabei und die schlechten Löhne wurden durch Trinkgelder kompensiert.

 

Also haben die wirklich guten Kräfte, das Haus gegen eins ohne AI eingetauscht, denn die Familien wollen ernährt sein. Die nun nachgerückten, haben weder die Erfahrung noch die Zeit und Kraft für die gleiche Freundlichkeit. Selbst die Bars sehen trostloser aus, denn wo zuvor über 20 verschiedene Sorten ein prächtiges Ambiente bildeten, stehen nur noch wenige einheimische Getränke. Und auch beim Bier ist nicht mehr das drin, was drauf steht. Wer würde gratis Presidente zapfen (deshalb gibt es auch kein Flaschenbier mehr) wenn das Bohemia ja viel billiger ist. Aber selbst die "einheimischen Getränke" kann der Bartender lange nicht mehr so exotisch zu bereiten wie früher, wie sollte er? Denn da diese nun gratis sind, wird die 3fache Menge bestellt, aber wo zuvor 3 flinke Keeper wirbelten, muß sich nun einer abhetzen. Abgesehen davon muß natürlich alles gut gestreckt und verdünnt werden, in den vornehmen Plastikbechern.
In den Restaurants sieht es doch nicht anders aus, denn natürlich versucht man europäisches Essen zu kopieren und Selbstbedienung macht man schon von allein, wenn man sieht wie das Personal überlastet ist – und trotzdem noch lächelt. Ach wie war das doch schön ohne AI und das ganze für ein paar Freigetränke? Wer das erlebt, der weiß das es nirgends auf der Welt ein AI Hotel geben kann, mit Niveau.
Da aber diese Ausfälle an Einnahmen sich nicht allein durch weniger Personal ausgleichen lassen, muß man einen anderen Weg finden. Unbemerkt vom Gast wird mit allen Mitteln versucht, alles Geld, das sich noch in seiner Urlaubskasse befindet, an die Hotelanlage zu binden. Nur wenn man erreicht, das auch dieses Geld in die Hotelkasse kommt, kann man AI bieten. Das dies unheimlich nicht nur der Bevölkerung, sondern der gesamten Volkswirtschaft in der 3. Welt schadet, braucht den Touristen ja wirklich nicht zu interessieren. Jedoch die hohen Preise für Leihwagen, Ausflüge, Souvenirs, einfach Allem was extra bezahlt werden muß, haben nichts mehr mit den regulären Preisen im Land zu tun, ganz abgesehen von der Qualität.

Es gibt noch sehr viele solcher Beispiele und wer nicht gerade Alkoholiker ist, spart auch niemals soviel, wie erhofft. Aber von der Atmosphäre dieser exotischen Welt, bekommt er so gut wie gar nichts mit und das ist dann teuerer als es in Zahlen auszudrücken währe. Nur für gutes Wetter, braucht man nicht so weit reisen………..

Wer aber echt etwas von der Exotik erleben oder gar mit nach Hause nehmen möchte, ohne seine Urlaubskasse zu überfordern, der sollte sich in einer schönen Urlaubsanlage ein Apartment, mieten. Dort findet man immer das nötige Geschirr in der Küche, kann also auch mal aus dem einheimischen Lädchen was zum zubereiten, kaufen. Findet aber außer den tollen Restaurants auch an jeder Ecke kleine Imbisse, bei denen einem schon die Exotik in die Nase steigt.

Ist es nicht schön wenn man dann zu Hause berichten kann, das man Land + Leute kennen gelernt hat und dazu noch feststellen mußte, das Getränke, mit und ohne Alkohol so billig sind, wie man es sich nie hätte träumen lassen. Denn Rum +Bier gehören wie Reis + Huhn, für den Dominikaner zu den Grundnahrungsmittel.
Also, schöne Ferien…………

 

Autor: Charly H.-G.Wardelmann

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s